• 1
  • 2
  • 3
  • 4

FCB setzt Ausrufezeichen

Da war es nur noch ein Punkt. Dank eines bärenstarken Auftritts hat der FC Bayern im Topspiel des 19. Spieltags Schalke 04 mit 5:0 (2:0) geschlagen und nutzte so den Patzer von RB Leipzig prompt aus. Die Sachsen verloren bereits am Nachmittag mit 0:2 in Frankfurt. Mit nun 39 Zählern sitzt der Rekordmeister den Leipzigern (40) direkt im Nacken.

FCB durchweg drückend überlegen

Vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena spielten die Münchner durchweg dominant (über 76% Ballbesitz) und ließen dem Gegner kaum eine Chance. Robert Lewandowski (6. Minute) brachte den FCB früh in Führung und Thomas Müller (45.+2), Leon Goretzka (50.) Thiago (58.) sowie Serge Gnabry (89.) stellten den auch in dieser Höhe verdienten Endstand her.

Im Vergleich zum vergangenen Wochenende änderte Hansi Flick seine Startaufstellung nur auf einer Position: Joshua Kimmich kehrte nach abgesessener Gelbsperre zurück, Philippe Coutinho nahm dafür zunächst auf der Bank Platz. Bayerns Sommer-Neuzugang Alexander Nübel fehlte den Schalkern weiterhin aufgrund einer Sperre. Dessen Vertreter Markus Schubert unterschätzte in der 6. Minute eine Flanke von Müller und so konnte Ivan Perišić den Ball perfekt auf Lewandowski zurücklegen. Der Pole hatte aus rund fünf Metern keine Probleme, zur Führung einzunetzen – sein 21. Saisontor.

Müller trifft mit dem Pausenpfiff

Es war der Auftakt zu einer flotten Partie, in der Schalkes Rabbi Matondo (9.) das Leder kurz darauf an die Latte setzte. Dann spielten nur noch die Münchner und die Fans jubelten schon, doch Perišić (11.) traf lediglich das Außennetz. Außerdem verfehlte Lewandowski (23.) den zweiten Pfosten nur knapp und Goretzka (25.) sowie Lewandowski (45.+1) scheiterten jeweils per Kopf an Schubert. Darüber hinaus wurden Treffer von Müller (17.) sowie Lewandowski (37.) nach Abseitsstellung zurückgenommen. Kurz vor dem Pausenpfiff belohnte Müller (45.+2) die drückende Überlegenheit (über 78 % Ballbesitz) doch noch mit dem hochverdienten 2:0. Es war das 100. Tor des Ur-Bayern in der Allianz Arena.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Bayern Schalke nicht zum Zug kommen und Goretzka (50.) setzte seiner starken Leistung mit dem Treffer zum 3:0 das i-Tüpfelchen auf. Die Hausherren hatten aber noch nicht genug und hielten den Druck weiter hoch. Nach traumhafter Vorarbeit von Lewandowski erhöhte Thiago (58.) folgerichtig auf 4:0. Die Bayern nahmen nun etwas den Fuß vom Gas, ohne die Knappen jedoch aus ihrer Hälfte zu lassen. Kurz vor dem Schlusspfiff traf der eingewechselte Gnabry (89.) noch zum 5:0 und die Bayern feierten einen ungefährdeten und hochverdienten Sieg.

FC Bayern - Schalke 04 5:0 (2:0)

  • FC Bayern

    Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Davies – Kimmich, Thiago (61. Coutinho) – Müller, Goretzka (78. Tolisso), Perišić (68. Gnabry) – Lewandowski


    Ersatz

    Ulreich – Odriozola, Cuisance, Zirkzee

  • Schalke 04

    Schubert - Kenny (80. McKennie), Kabak, Nastasić, Oczipka – Mascarell, Serdar – Caligiuri, Harit, Matondo (57. Boujellab) - Gregoritsch (57. Kutucu)


    Ersatz

    Langer – Miranda, Burgstaller, Todibo, Schöpf, Mercan

  • Schiedsrichter

    Manuel Gräfe (Berlin)

  • Zuschauer

    75.000 (ausverkauft)

  • Tore

    1:0 Lewandowski (6.); 2:0 Müller (45.+2); 3:0 Goretzka (50.); 4:0 Thiago (58.); 5:0 Gnabry (89.)

  • Gelbe Karten

    - / -

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

Über Uns

Unseren FC Bayern München Fanclub gibt es seit 2006. Mittlerweile haben wir 218 Mitglieder und fahren regelmäßig zu Spielen des FC Bayern München. Darüber hinaus engagieren wir uns im sozialen Bereich und unterstützen Vereine, Einrichtungen und Privatpersonen.

Besucher

Heute 512

Gestern 392

Woche 1907

Monat 5650

Insgesamt 118174

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Feedback

Haben Sie Fragen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Kritik (positv wie negativ)?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf: info@gutefreunde06.de