• 1
  • 2
  • 3
  • 4

1:1 im Spitzenspiel in Leipzig

Stark gespielt und einen Punkt gewonnen. Der FC Bayern holte im Bundesliga-Topspiel am Samstagabend bei RB Leipzig ein 1:1 (1:1)-Unentschieden und bleibt damit nach vier Spieltagen weiter ungeschlagen. Robert Lewandowski brachte den Rekordmeister per Blitzstart in Führung (3. Minute). Emil Forsberg (45.+3) konnte jedoch kurz vor der Pause per Strafstoß ausgleichen.

Vor allem im ersten Durchgang beherrschten die Bayern den Gegner vor 42.146 Zuschauern in der ausverkauften Red Bull Arena komplett und hatten 78 Prozent Ballbesitz. Diese Dominanz konnten die Münchner jedoch nicht in ein höheres Ergebnis umwandeln. Nach dem Seitenwechsel kam Leipzig besser ins Spiel - letztlich war das Remis nicht unverdient. Der FCB belegt damit den dritten Platz (8 Punkte), hinter Dortmund (9) und Leipzig (10).

Niko Kovač war vor dem Anpfiff zu einer kurzfristigen Änderung gezwungen, denn David Alaba musste aufgrund muskulärer Probleme nach dem Aufwärmen passen. Für ihn rückte Jérôme Boateng in die Startelf. Doch die Bayern störte das keineswegs. Mit dem ersten Angriff erzielte Lewandowski bereits nach drei Minuten die 1:0-Führung – das siebte Saisontor des Polen. Davon beflügelt drängten die Münchner die Hausherren an den eigenen Strafraum, konnten das Ergebnis aber trotz guter Möglichkeiten durch Lewandowski (12., 15.) oder Serge Gnabry (30.) nicht nach oben schrauben.

In der 39. Minute nahm Schiedsrichter Sascha Stegemann einen bereits gegebenen Elfmeter für die Münchner nach Ansicht der Video-Bilder zurück. Den Strafstoß gab es dann auf der Gegenseite: Lucas Hernández foulte Yussuf Poulsen. Forsberg (45.+3) verwandelte sicher zum 1:1-Pausenstand – es war die einzige Chance der Leipziger im ersten Durchgang.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zuerst parierte Manuel Neuer stark gegen Nordi Mukiele (50.), dann kratzte Ibrahima Konaté einen Versuch von Kingsley Coman (52.) von der Linie. Leipzig wurde nun besser und hatte durch Timo Werner (59.) und Marcel Sabitzer (60.) weitere gute Gelegenheiten. Doch die Bayern hielten dem Druck stand, wurden selbst wieder offensiver und hatten gute Möglichkeiten zum Sieg. Corentin Tolisso (64.) und Coman (78.) scheiterten jedoch an RBL-Keeper Péter Gulácsi. In der 90. Minute parierte Neuer zunächst stark gegen Werner. Auf der Gegenseite verpasste Niklas Süle in der Nachspielzeit (90.+2) per Kopf die Entscheidung für den Rekordmeister - Gulácsi lenkte die Kugel an den Pfosten.

 

RB Leipzig - FC Bayern 1:1 (1:1)
  • RB Leipzig

    Gulácsi – Mukiele, Konaté, Orban – Klostermann (46. Demme), Forsberg (69. Nkuku), Laimer, Halstenberg – Sabitzer, Poulsen (81. Cunha), Werner


    Ersatz

    Mvogo – Haidara, Ilsanker, Lookman, Schick, Ampadu

  • FC Bayern

    Neuer – Pavard, Süle, Boateng, Hernández – Kimmich, Thiago (88. Coutinho) – Gnabry (22. Davies), Müller (63. Tolisso), Coman – Lewandowski


    Ersatz

    Ulreich – Martínez, Cuisance, Perišić, Arp

  • Schiedsrichter

    Sascha Stegemann (Niederkassel)

  • Zuschauer

    42.146 (ausverkauft)

  • Tore

    0:1 Lewandowski (3.); 1:1 Forsberg (45.+3, Foulelfmeter)

  • Gelbe Karten

    Halstenberg, Nkuku, Laimer, Sabitzer / Lewandowski, Boateng

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Über Uns

Unseren FC Bayern München Fanclub gibt es seit 2006. Mittlerweile haben wir über 220 Mitglieder und fahren regelmäßig zu Spielen des FC Bayern München. Darüber hinaus engagieren wir uns im sozialen Bereich und unterstützen Vereine, Einrichtungen und Privatpersonen.

Besucher

Heute 8

Gestern 12

Woche 34

Insgesamt 87228

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Feedback

Haben Sie Fragen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Kritik (positv wie negativ)?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf: info@gutefreunde06.de