Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des

FC Bayern München Fanclubs Gute Freunde ´06 Seifriedsburg

 

FCB dreht 0:2-Rückstand

Hoffenheim BL H 27.01.2018Was für ein Spiel! Dank eines furios herausgespielten 5:2 (2:2)-Erfolgs gegen 1899 Hoffenheim hat der FC Bayern seinen 16-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze verteidigt. In einer höchst unterhaltsamen und von beiden Seiten offensiv geführten und temporeichen Partie setzte sich der deutsche Rekordmeister nach frühem Zwei-Tore-Rückstand verdient durch und feierte seinen dritten Sieg in Folge nach der Winterpause.

 

Vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena gingen die Gäste durch Mark Uth (3. Minute) und Serge Gnabry (12.) früh in Führung. Robert Lewandowski (21.) und Jérôme Boateng (25.) trafen aber noch vor der Halbzeitpause zum Ausgleich zugunsten der Gastgeber, die nach dem Seitenwechsel durch einen Doppelschlag von Kingsley Coman (63.) und Arturo Vidal (66.) die Partie endgültig drehten. In der Schlussminute traf der eingewechselte Sandro Wagner zum 5:2-Endstand.

 

 

Aufstellung

Im Vergleich zum 4:2-Erfolg in der Vorwoche gegen Werder Bremen nahm Heynckes fünf Änderungen in der Startelf vor. David Alaba, Sebastian Rudy, Corentin Tolisso, Arturo Vidal und Kingsley Coman rückten anstelle von Juan Bernat, James, Thomas Müller, Franck Ribéry (alle auf der Bank) sowie Javi Martínez (nicht im Kader) in die Anfangsformation.

 

Spielverlauf

Die Partie begann aus Sicht der Gastgeber denkbar ungünstig. Nach einem Foulspiel von Joshua Kimmich an Bayern-Leihgabe Serge Gnabry im Strafraum konnte Sven Ulreich zwar den nachfolgenden Strafstoß parieren, doch Uth traf im Nachsetzen zur frühen Hoffenheimer Führung (3.). Neun Minuten später erhöhte Gnabry mit einem satten Flachschuss aus 20 Metern sogar auf 2:0 – so früh lagen die Münchner im eigenen Stadion zuletzt 1977 gegen Duisburg mit zwei Toren hinten.

Die Bayern brauchten einen Moment, um sich gegen die lauf- und einsatzfreudigen Hoffenheimer von diesem Rückschlag zu erholen, schlugen dann aber eiskalt zurück. Zunächst lenkte Lewandowski (21.) einen Schuss von Kimmich unhaltbar für Torhüter Oliver Baumann zum Anschlusstreffer ab, vier Minuten später war Boateng (25.) zur Stelle und drückte einen Robben-Eckball per Kopf aus kurzer Distanz zum 2:2-Ausgleich über die Linie.

In der Folgezeit hatten die Münchner mehr vom Spiel, ohne dabei zu klaren Torchancen zu kommen. Hoffenheim beschränkte sich auf gelegentliche Gegenstöße, die aber allesamt wirkungslos verpufften. In der Endphase der ersten Halbzeit hatten Alaba (38.) und Lewandowski (45.) noch zwei aussichtsreiche Gelegenheiten, den Führungstreffer zu erzielen, doch beide zielten nicht genau genug. Nach 45 atemberaubenden Minuten ging es mit dem 2:2 in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Bayern die spielbestimmende Elf, im letzten Drittel fehlte ihnen aber zunächst die letzte Entschlossenheit. Die Gäste Hoffenheim spielten munter mit und blieben mit ihren Vorstößen weiter gefährlich. Ein Doppelschlag durch Coman (63.) und Vidal (66.) brachte die Bayern Mitte der zweiten Halbzeit dann aber endgültig auf die Siegerstraße. Hoffenheim hatte danach nicht mehr viel entgegenzusetzen, der kurz zuvor eingewechselte Wagner erhöhte in der Schlussphase noch auf 5:2 (90.).

 

Höhepunkte / 1. Halbzeit

1. Minute: Erster Torschuss nach 54 Sekunden durch Alaba, Torhüter Baumann hat den Ball sicher.
2. Minute: Im Gegenzug bringt Kimmich Serge Gnabry im Strafraum zu Fall, klare Sache: Foulelfmeter.
3. Minute: Gnabry tritt selbst an, Ulreich pariert, aber Uth trifft im Nachsetzen zur Hoffenheimer Führung.
12. Minute: Distanzschuss von Gnabry, der Ball schlägt flach unten links ein – 0:2! Wahnsinn!!
21. Minute: Lewandowski verkürzt auf 1:2! Der Torjäger lenkt Kimmichs Torschuss von der Strafraumgrenze entscheidend ab und bringt die Bayern wieder heran.
25. Minute: Boateng mit dem Ausgleich! Nach einem Eckball köpft der Innenverteidiger aus drei Metern zum 2:2 ein!

38. Minute: Beinahe die 3:2-Führung durch Alaba, dessen Schlenzer aus 16 Metern nur knapp am Tor vorbeistreift.
45. Minute: Lewandowski versetzt im Strafraum den Hoffenheimer Bicakcic, sein Schuss aus halblinker Position geht aber über das Tor.

 

Höhepunkte / 2. Halbzeit

54. Minute: Vidal mit einer artistischen Direktabnahme aus über 20 Metern, Baumann ist zur Stelle und hält das Remis fest.
63. Minute: Tooor durch Coman, 3:2 für den FCB! Lewandowski setzt den Franzosen in Szene, der den Ball kurz mitnimmt und dann mit rechts flach ins lange Eck trifft. Genial!
66. Minute: Vidal legt nach, per Kopf erzielt der Chilene nach einem Eckball von Robben das 4:2 und damit die Vorentscheidung für die Bayern!
90. Minute: Wagner trifft zum 5:2-Endstand. Der kurz zuvor eingewechselte Ex-Hoffenheimer staubt nach einer Rafinha-Hereingabe zu seinem ersten Tor für den FCB ab.

 

FC Bayern - 1899 Hoffenheim 5:2 (2:2)

 

  • FC Bayern

    Ulreich - Kimmich (85. Wagner), Boateng, Süle, Alaba - Rudy - Robben (77. Rafinha), Tolisso (64. Müller), Vidal, Coman - Lewandowski


    Ersatz

    Starke - Bernat, James, Ribery

  • 1899 Hoffenheim

    Baumann - Bicakcic (46. Akpoguma), Vogt, Hübner (67. Kramaric) - Kaderabek, Grilitsch, Geiger, Rupp (59. Amiri), Zuber - Uth, Gnabry


    Ersatz

    Stolz - Schulz, Zulj, Szalai

  • Schiedsrichter

    Manuel Gräfe (Berlin)

  • Zuschauer

    75.000 (ausverkauft)

  • Tore

    0:1 Uth (3.), 0:2 Gnabry (12.), 1:2 Lewandowski (21.), 2:2 Boateng (25.), 3:2 Coman (63.), 4:2 Vidal (66.), 5:2 Wagner (90.)

  • Gelbe Karten

    - / Bicakcic, Hübner

Hoffenheim BL H 27.01.2018

Quelle: www.fcbayern.de (28.01.2018)

Suchen

Termine

02. Okt. 2018
FCB : Ajax Amsterdam
06. Okt. 2018
FCB : Gladbach
19. Okt. 2018
MSP-Treffen in Seifriedsburg
08. Dez. 2018
BFC-Weihnachtsfeier

Nächstes Spiel

BL 3. Spieltag

15.09.2018

FC Bayern : Bayer Leverkusen

Countdown
abgelaufen


Seit

Impressionen

Mitglied werden

Sky Sportsbar

Tippspiel

"Die gute Tat"

Partner

Homepagebesucher

Heute 9

Gestern 21

Woche 140

Monat 583

Insgesamt 80249

  • Letzte Aktualisierung: Montag 03 September 2018.