Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des

FC Bayern München Fanclubs Gute Freunde ´06 Seifriedsburg

 

FCB überwinter im Pokal-Viertelfinale

Dortmund Pokal H 20.12.2017Geschafft! Der FC Bayern überwintert im elften Jahr in Folge im DFB-Pokal-Viertelfinale. In der Runde der letzten 16 setzte sich der Rekordpokalsieger am Mittwochabend gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund mit 2:1 (2:0) durch. Auf wen das Team von Trainer Jupp Heynckes in der nächsten Runde 6./7. Februar) trifft, wird am 7. Januar kommenden Jahres ausgelost.

 

75.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena sahen einen lange Zeit überlegenen FC Bayern, der zur Halbzeit durch Treffer von Jérôme Boateng (12. Minute) und Thomas Müller (40.) mit 2:0 führte. Im zweiten Durchgang konnte Dortmund durch Andrej Yarmolenko (77.) verkürzen, das Weiterkommen geriet aber nicht mehr in Gefahr. Nach dem Schlusspfiff verabschiedeten sich die Münchner mit einer stimmungsvollen Weihnachtsshow in die Winterpause.

 

 

Aufstellung

Neben Manuel Neuer, Thiago und Arjen Robben musste Heynckes im letzten Spiel des Jahres auch auf Mats Hummels verzichten. Der Weltmeister musste seinen Einsatz wegen eines grippalen Infekts absagen. Dies war einer von vier Änderungen in der FCB-Startelf gegenüber dem Bundesliga-Spiel in Stuttgart vier Tage zuvor - auch Rafinha, Corentin Tolisso und Kingsley Coman rotierten auf die Ersatzbank. Dafür rutschten Niklas Süle, Franck Ribéry, David Alaba und Müller in die erste Elf.

 

Spielverlauf

Die Bayern übernahmen sofort die Initiative und setzten die auf Konter ausgerichteten Gäste unter Druck. Immer wieder fanden die Münchner Lücken in der gegnerischen Defensive. Schon in der dritten Minute scheiterte Arturo Vidal an der Querlatte, Robert Lewandowski scheiterte an BVB-Keeper Roman Bürki (8.) und auch die Doppelchance durch Ribéry und Lewandowski (11.) führte nicht zum Torerfolg. Die überfällige Führung fiel schließlich nach einem Freistoß: Nach Süles Aluminium-Kopfball verwertete Boateng den Abpraller zum 1:0 (12.).

Nach dieser total überlegenen Anfangsphase (8:0 Schüsse in der ersten Viertelstunde) schalteten die Bayern allerdings einen Gang zurück und die Dortmunder, die auf ihren Toptorjäger Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (Hüftproblemen) verzichten mussten, kamen nach und nach besser ins Spiel. Mit ihrem einzigen Torschuss vor der Pause durch Yarmolenko hätte der BVB sogar um ein Haar den Ausgleich erzielt, Alaba rettete auf der Torlinie (35.). Die Bayern antworteten eiskalt: Müller erhöhte nach feinem Zusammenspiel mit Lewandowski auf 2:0 (40.).

Die zweite Halbzeit begann mit weiteren FCB-Möglichkeiten. Bürki bewahrte die Gäste erst gegen Lewandowski (46.), dann gegen Müller (49., 64.) vor weiteren Gegentreffern. Ähnlich wie im ersten Durchgang fand der BVB anschließend langsam zurück ins Spiel. Nach Versuchen von Shinji Kagawa (57.) und Marcel Schmelzer (69.) erzielte schließlich Yarmolenko den Anschlusstreffer (77.). Den knappen Vorsprung verteidigten die Bayern über die Zeit.

 

Höhepunkte / 1. Halbzeit

3. Minute: Latte! Nach einer Müller-Flanke klatscht ein wuchtiger Vidal-Kopfball ans Aluminium!
6. Minute: James! Ribéry legt quer für den Kolumbianer, dessen Direktabnahme aus zehn Metern kurz vor dem Tor abgeblockt wird.
8. Minute: Lewandowski! Ein Schuss von Vidal landet in den Füßen von Lewandowski, der aus kurzer Distanz an Bürki scheitert.
11. Minute: Die nächste Riesenchance! Ribéry dribbelt im höchsten Tempo bis in den Strafraum und schießt – Bürki pariert! Den Abpraller verarbeitet Lewandowski mit dem Rücken zum Tor per Direktabnahme – knapp am Pfosten vorbei!
12. Minute: 1:0! Boateng! Nach einem James-Freistoß scheitert Süle per Kopf zunächst an der Querlatte, den Abpraller versenkt Boateng ebenfalls per Kopf im Tor.
35. Minute: Alaba klärt auf der Torlinie! Yarmolenko war frei vor Ulreich zum Schuss gekommen.
40. Minute: 2:0!! Müller!! Nach Doppelpass mit Lewandowski hat der Weltmeister nur noch Bürki vor sich und chippt die Kugel in die Maschen.

 

Höhepunkte / 2. Halbzeit

46. Minute: Lewandowski! Bürki pariert den Flachschuss des FCB-Torjägers aus elf Metern.
Minute: Nach der anschließenden Ecke kommt Süle zum Kopfball – drüber.
49. Minute: Müller! Nach Flanke von Alaba drückt der Weltmeister die Kugel am zweiten Pfosten aufs Tor – erneut pariert Bürki.
57. Minute: Kagawa kommt im Strafraum aus spitzem Winkel zum Schuss – und verzieht.
64. Minute: Bürki wehrt Müllers Flachschuss aus spitzem Winkel mit einer Hand ab, am zweiten Pfosten rutschen Lewandowski und Vidal am Ball vorbei.
69. Minute: Schmelzer fast von der Tor-Auslinie! Aber Ulreich hat aufgepasst und klatscht die Kugel über die Querlatte.
77. Minute: 2:1! Nach Flanke von Kagawa kann Yarmolenko aus fünf Metern per Kopf verkürzen.
86. Minute: Flachschuss von Schürrle – am Tor vorbei.
90.+1 Minute: Ein Schuss von Isak wird neben das Tor abgefälscht.

 

FC Bayern - Borussia Dortmund 2:1 (2:0)
  • FC Bayern

    Ulreich - Kimmich, Boateng, Süle, Alaba - Martínez (87. Rudy) - Müller, James (7u5. Tolisso), Vidal, Ribéry (61. Coman) - Lewandowski


    Ersatz

    Starke, Rafinha, Bernat, Götze

  • Borussia Dortmund

    Bürki - Toljan (88. Isak), Bartra (35. Dahoud), Sokratis, Toprak, Schmelzer - Kagawa, Weigl, Guerreiro (56. Schürrle) - Pulisic, Yarmolenko


    Ersatz

    Weidenfeller, Zagadou, Subotic, Sahin

  • Schiedsrichter

    Sascha Stegemann (Niederkassel)

  • Zuschauer

    75.000 (ausverkauft)

  • Tore

    1:0 Boateng (12.), 2:0 Müller (40.), 2:1 Yarmolenko (77.)

  • Gelbe Karten

    Ribéry, Lewandowski, Vidal / Dahoud

Dortmund Pokal H 20.12.2017

Quelle: www.fcbayern.de (21.12.2017)

Suchen

Termine

Keine Termine

Nächstes Spiel

Bundesligaauftakt

24.08.2018

Gegner noch offen

Noch



Countdown
abgelaufen

Impressionen

Mitglied werden

Sky Sportsbar

Tippspiel

"Die gute Tat"

Partner

Homepagebesucher

Heute 16

Gestern 34

Woche 154

Monat 494

Insgesamt 78062

  • Letzte Aktualisierung: Montag 11 Juni 2018.